FBM 17 - Eindrücke und Bilder | Lou ist unterwegs

Hallo meine Lieben!

Wie ihr wisst, bin ich Gestern, also am Messesamstag auf der Frankfurter Buchmesse gewesen und habe dort den Tag verbracht. Ich dachte ich erzähle euch heute mal ein bisschen, wie ich die Messe fand und zeige euch ein paar Bilder! Viel Spaß!


Morgens um fünf hieß es für mich erstmal aufstehen, fertig machen, meine Freunde ins Auto laden und zum Bahnhof nach Koblenz fahren, um die Reise nach Frankfurt anzutreten. Wie jedes Jahr bin ich natürlich an der Abbiegung zum Bahnhof vorbeigefahren, weil ich es mir einfach nicht merken kann, dass ich dort abbiegen muss. Zum Glück wusste ich, dass mir das passieren könnte und habe genug Zeit eingeplant. Als wir also nach einer kleinen Extrarunde endlich im Parkhaus waren und das Auto abgestellt hatten, haben wir schnell unser Zugticket besorgt und haben auf den Zug zum Frankfurter Hauptbahnhof gewartet. Und dann ging die Reise erst richtig los. Die fast zwei Stunden im Zug haben wir dann mit quatschen und teilweise mit schlafen verbracht, denn mal ehrlich die Uhrzeit zu der wir alle aufstehen mussten ist doch nicht human oder? Trotzdem macht man es ja irgendwie gerne, wenn man weiß, dass es zur Buchmesse geht.


In Frankfurt angekommen, ging es dann auch schnell weiter mit der S-Bahn zum Messegelände, wo uns bereits die Taschenkontrolle erwartete. Komischerweise war die Kontrolle diesmal vor dem Ticketverkauf, was mich persönlich aber nicht groß gestört hat. Sicherheit geht bei einem solchen Event nunmal ganz klar vor.

Die Messe selbst war wie immer recht voll, trotzdem ist es ein tolles Gefühl so viele Menschen zu sehen, die die Liebe zu Büchern genauso teilen, wie man selbst. Es war beeindruckend endlich diese 'heiligen Hallen' zu betreten und wieder völlig in die Messe einzutauchen -zumindest am Anfang, aber dazu kommen wir gleich noch.

Das Wetter hat natürlich super mitgespielt Sonnenschein und angenehme Temperaturen, die einein dazu einluden sich zwischendurch draußen in die Sonne zu setzen. In den Hallen war es leider echt super warm und stickig durch die vielen Leute, aber das kennt man ja nicht anders von großen Veranstaltungen.


Leider muss ich sagen, dass ich gegen Ende hin ein wenig gelangweilt war. Man hatte irgendwie alles gesehen und da für mich persönlich kaum ein Autor dort war, den ich hätte sehen müssen, bin ich auch nur bei wenigen Veranstaltungen gewesen. Ich habe mir die Signierstunde von Laura Newman und Sissi Kandziora angesehen und war beim Meet&Greet von Kindle Publishing, wo ich von der lieben Lina Roberts ihr Buch 'Behind Temptation -Gegen jeden Zweifel' (Amazon.de ) signiert bekommen habe.

Emin Fazit: Es war schön wieder die Messe erleben zu können und umgeben von Buchmenschen zu sein, aber leider wieder echt voll und dank meinen fehlenden Veranstaltungsplänen ein bisschen langweilig. Aber ich will euch nicht länger nicht länger auf die Folter spannen. Hier gibt es meine Eindrücke in Form von Bildern ♥




























Das war es auch schon mit meinen Eindrücken von der Frankfurter Buchmesse 2017! Hinterlasst mir doch gerne mal eure Blogs in den Kommentaren, damit ich bei euch vorbeischauen kann! ♥

xx Lou

FBM 2017 - Wann bin ich da? | Lou ist unterwegs

Hey meine Lieben!
Heute gibt es mal ein paar kleine Informationen zu meinem Besuch auf der Buchmesse! Ich werde durch meine derzeitige Arbeitssituation nur am Wochenende auf die Buchmesse kommen können. Es ist noch ein wenig unklar, ob ich nur Samstag komme oder auch am Sonntag. Mir persönlich wäre es ja lieber beide Tage zu kommen, aber das muss ich mir erst einmal organisieren. Und ja, ich weiß ich bin super spät dran! Fest steht, dass ich am Samstag kommen werde und meinen Tag auf der Buchmesse genießen werde.

Was genau ich an dem Samstag tun werde, weiß ich noch nicht. Ich habe mir ein paar Veranstaltungen rausgesucht, die sich sehr interessant anhören, aber ich weiß nicht, ob ich wirklich die ganzen Termine wahrnehmen werde.

Weitere Infos etc gibt es dann auf meinem Instagram Account (@louchapterhunter) oder auf meinem Snapchataccount  (louflyingmuffin).

Wen von euch findet man denn auf der Buchmesse?


Bookpinion - The Hat U Give von Angie Thomas | Bookpinion

Hey meine Lieben!
Ich habe es endlich geschafft 'The Hate U give' von Angie Thomas zu beenden und bin irgendwie sprachlos und weiß gar nicht so richtig, was ich zu dem Buch sagen soll. Es hat mich schockiert, begeistert, sprachlos gemacht und überwältigt. Auch wenn ich durch fehlende Zeit und am Anfang auch durch fehlender Lust ewig gebraucht habe, hat mich das Buch im Verlauf immer mehr begeistert.

Grundinformationen: 

  • Einzelband
  • geschrieben von Angie Thomas
  • 501 Seiten
  • cbt- Verlag
  • gebundene Ausgabe

Cover: 




Inhalt:

"Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen..." (Quelle: randomhouse.de )

Meine Meinung: 

Wie schon zuvor gesagt bin ich echt sprachlos. 'The hate U give' ist ein krasses Buch. So viele Gefühle, Ansichten und Meinungen sind in diesem Buch enthalten und werden miteinander konfrontiert, was ich unglaublich interessant fand. Denn man hat so viele Seiten gesehen, die im Grunde gleich und doch vollkommen unterschiedlich sind. 

Es geht direkt los mit Starr auf der Party, die ihr Leben verändert. Starr ist ein cooles Mädchen, ist irgendwie taff, aber tief im Inneren ein Mädchen mit vielen Ängsten. Das zeigt sich vor allem, in ihrer Ansicht von sich selbst. Sie selbst sagt, dass es sie zweimal gibt, einmal als Mädchen im Viertel und einmal das einzige schwarze Mädchen auf einer Schule voll von 'weißen'. 
Ich finde interessant, wie Starr über sich denkt und sich selbst beschreibt. Vor allem aber finde ich die Entwicklung von ihrem Selbstverständnis erstaunlich. 

Aber es geht in dem Buch ja nicht nur um Starr sondern um den Tod ihres besten Freundes, mit dem sowohl Starr als auch alle anderen klar kommen müssen. Und mit dieser Situation gehen alle Charaktere in dem Buch unterschiedlich um. Doch es geht um viel mehr! Es geht um jeden Tod durch Polizeigewalt, jeden der unschuldig sterben muss, aufgrund von Gangs, Drogen oder anderen Machenschaften, die in der Welt so vor sich gehen. Und genau das lernt Starr auch im Laufe der Geschehnisse. 

Khalil, der durch Polizeigewalt sterben musste und auch Starrs Dad bringen ihr immer wieder diese 'Weisheiten' rüber durch vergangene Events, Beispiele und Raptexte. Und ich finde die Message in diesem Buch wichtig für jeden! 

Jeder sollte wissen, was in der Welt vor sich geht. 
Jeder sollte sich mit diesem Thema auseinandersetzten. 
Denn das geht JEDEN etwas an! Nicht nur die dunkelhäutigen Teile der Gesellschaft, nicht nur die Minderheiten. JEDEN! Denn Polizeigewalt kann jeden treffen. Denkt mal drüber nach. 

Dieses Buch hat sich die 5 Sterne ganz klar verdient! Meiner Meinung nach, eignet sich dieses Buch hervorragend als Schullektüre, auch wenn es ein wenig dick ist. Das Buch ist wundervoll! Wenn ihr mich fragt, sollte man dieses Buch verfilmen. So, dass auch Menschen für die Lesen vielleicht nichts ist, die Message hinter der Geschichte kennen lernen können. 

Habt ihr 'The Hate U Give' von Angie Thomas gelesen? Wenn ja, was ist eure Meinung dazu? 

 

Bookpinion - Die Wellington Saga - Verführung von Nacho Figueras | Bookpinion

Hallo meine Lieben!
Ich habe am Sonntag 'Die Wellington Saga - Verführung' von Nacho Figueras beendet, welches der zweite Teil einer Reihe ist. Mir wurde das Buch freundlicherweise vom Bloggerportal zugeschickt und ich habe es geradezu verschlungen, da es mir sehr gut gefallen hat! Meine ausführliche Meinung gibt es jetzt. Viel Spaß!


Grundinformationen: 
  • zweiter Teil einer Reihe
  • geschrieben von Nacho Figueras
  •  Seiten 
  • Blanvalet Verlag 
  • Taschenbuch (Broschur) 

Cover:



Inhalt:

"Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...


Sebastian ist in Wellington als Playboy der Familie Del Campo bekannt. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, und regelmäßig stürzt er sich in leidenschaftliche Affären. Das Ansehen seiner prominenten Familie ist ihm egal, und er genießt stattdessen sein freies Leben in vollen Zügen. Bis er die faszinierende Katherine kennenlernt, die ihn mit ihrem Temperament auf eine Weise anzieht, die Sebastian bisher nicht kannte … 

Band 2 der romantischen Wellington-Trilogie!" (Quelle: Randomhouse.de )


Meine Meinung: 

Wer meine Rezension zum ersten Teil der Wellignton Saga gelesen hat, weiß, wie gerne ich die Geschichte und die Protagonisten aus dem ersten Teil mochte. Im zweiten Teil geht es nun um Sebastian DelCampo Alejandros jüngeren Bruder, den ich im ersten Teil nicht so gut leiden konnte. Das hat sich nun ganz klar geändert, denn in 'seinem' Buch zweigt Sebastian, dass er auch anders kann. Er ist verglichen mit dem ersten Teil reifer geworden und versucht nicht ständig seinen Bruder auf die Palme zu bringen, auch wenn das ab und an trotzdem vorkommt. Sebastian hat sich zum wahren Traummann gemausert, was ich im Verlauf sehr gerne mitangesehen habe.

Aber was wäre ein Buch, welches ebenso mit Klischees bestückt ist, wie der Vorgänger ohne ein weibliches Gegenstück zu unserem Herzensbrecher? Genau, gar nicht mal so interessant. Also kommen wir nun zu Kat, unserer Protagonistin. Kat war mir am Anfang leider etwas unsympathisch und ging mir ein bisschen auf die Nerven. Je näher man sie allerdings kennengelernt hat, desto besser kam ich mit ihr und ihrem Charakter zurecht. 

Die Geschichte selbst war gut, und hat mir besser gefallen als der erste Teil. Wie bereits erwähnt wurde auch hier wieder in die Klischee Kiste gegriffen, aber das macht mir persönlich nichts aus. Einiges in dem Buch war eindeutig vorhersehbar, aber ich liebe Happy Ends und manchmal eine leichte Lektüre. Im Unterschied zum ersten Teil, ist Die Wellington Saga - Verführung um einiges sexueller. Es wird detaillierter beschrieben und es geht öfter um Sex. Aber natürlich kam auch Polo im gesamten Buch nicht zu kurz. Das Verhältnis von Polo, Liebe und Kats Leidenschaft für Filme war top! 

Abgesehen vom Inhalt gibt es noch weitere Punkte, die für mich zum Endergebnis geführt haben. Durch die kurzen Kapitel war es ein super flüssiges Lesen, was durch einfache Sprache noch verstärkt wurde. Was mir immer besonders gut gefällt ist, dass zwischendurch spanische Begriffe, Redewendungen und so weiter eingebracht wurden. 

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen und freue mich schon jetzt auf die Geschichte von Antonia! 


Lesemonat Juni 2016 oder auch ein Monat voller Highlights! | Lesemonat

Hey meine Lieben!
Mir ist heute mal aufgefallen, dass ich völlig vergessen habe meinen Lesemonat vom Juni 2017 hochzuladen. Das werde ich jetzt mal nachholen, da es keinen Lesemonat von Juli geben wird. Ich habe im Juli leider kein einziges Buch gelesen, da ich im Urlaub war und viel zu tun hatte. Aber im Juni habe ich das ein oder andere Buch gelesen! :) Während ich diese Worte hier schreibe werde ich von zwei Katzen angestarrt, die versuchen zu schlafen. Ich persönlich wäre ja gerade auch lieber im Bett, aber meine Termine und nicht Termine lassen das leider nicht zu. Ich kann mein Auto schließlich nicht selbst durchchecken und herausfinden was dran kaputt ist. Mal wieder super Timing, dass mein Auto kaputt geht, wenn ich das morgen früh brauche um mit meiner Schwester auf ein Festival zu fahren. Aber ich will euch nicht länger mit meinen Problemen vollheulen und euch auf die Folter spannen! Hier ist mein Lesemonat für den Juni 2017.



Ich habe im Juni insgesamt 3 Bücher gelesen, welche zusammen 1155 Seiten ergeben. Auf den Monat verteilt sind das durchschnittlich 38,5 Seiten. Das besondere an diesem Monat ist, dass ich alle Bücher mit 5 Sternen bewerten konnte, da es sich echt um meine Jahresfavoriten handelt!

🌟🌟🌟🌟🌟

🌟🌟🌟🌟🌟

🌟🌟🌟🌟🌟





Bücher, die ich zum Geburtstag bekommen habe | Lou's new ones

Hey meine Lieben!
Heute gibt es von mir mal einen kleinen Überblick über die Bücher, die ich zu meinem Geburtstag bekommen habe oder die ich mir mit Gutscheinen zu meinem Geburtstag ausgesucht habe.
Ich habe von meinen Eltern eine ReBuy-Bestellung zum Geburtstag bekommen, wodurch einige Bücher bei mir eingezogen sind. Außerdem haben meine Freunde mir das ein oder andere Buch beziehungsweise einen Büchereigutschein geschenkt. Also viel Spaß bei meinen Neuzugängen!

Ein Überblick 

In deinen Augen von Maggie Stiefvater

Eden Academy von Lauren Miller

Touched - Die Schatten der Vergangenheit von Corrine Jackson

On the Island von Tracey Garvis Graves

The Iron King von Julie Kagawa

Ich werde immer bei dir sein von Leisa Rayven

Until Friday Night von Abbi Glines

Rush of Love - Verführt von Abbi Glines

Rush of Love - Erlöst von Abbi Glines


Bookpinion - Was andere Menschen Liebe nennen von David Levithan und Andrea Cremer | Bookpinion

Hey meine Lieben!
Endlich kommt mal wieder eine Rezension von mir auf diesem Blog. Dadurch, dass ich im letzten Monat kein Buch gelesen habe, gibt es leider meine Rezension zu "Was andere Menschen Liebe nennen" von David Levithan und Andrea Cremer jetzt erst. Das Buch wurde mir freundlicher Weise vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse  zur Verfügung gestellt! Den Link zum Buch gibt es hier:
Was andere Menschen Liebe nennen - David Levithan und Andrea Cremer


Grundinformationen: 


  • Einzelband
  • geschrieben von David Levithan und Andrea Cremer
  • 412 Seiten 
  • cbt-Verlag
  • Taschenbuch (Broschur) 
Cover: 



🌟🌟🌟🌟 


Inhalt:


"Wie weit gehst du für die Liebe?

Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann." (Quelle: https://www.randomhouse.de/ )



Meine Meinung: 

Mir hat das Buch wirklich sehr gefallen! Ich mochte die Protagonisten, weil sie irgendwie eine Außenseiterrolle hatten. Stephen mit seiner Unsichtbarkeit war da natürlich das krasseste Beispiel. Aber auch Elizabeth und ihr Bruder Laurie stellen durch ihre Hobbies und Einstellungen irgendwie etwas besonderes dar. Elizabeth liebt Comics und lebt eher zurückgezogen von den Menschen und ihr Bruder geht auch eher mit Respekt an die ganze Sache mit Freunden ran. Da ganze hat den Charakteren eine besondere Noten gegebene. 

Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist das Zusammenspiel von realer Welt und den Fantasyelementen, das harmonisch ineinander übergreift. Die Idee mit Fluchsprechern und Spruchlesern war mir persönlich neu und hat dem Buch etwas einzigartiges gegeben. Trotzdem hat sich das Buch ein wenig gezogen. Durch die vielen Gedanken, die sich die einzelnen  Protagonisten machen, hat sich alles etwas in die Länge gezogen. 

Was ich sehr gut finde, ist, dass nicht nur Fokus auf die Protagonisten gelegt wurde. Zwischendurch gab es immer wieder bestimmte Nebenrollen, die auftauchen. Durch die Verknüpfungen von Nebenrollen und Protagonisten, sowie die Beziehungen zwischen den jeweiligen Charakteren gab es während des Buches einen schönen Übergang von dem jeweiligen Alleinsein zum Zusammenhalt der einzelnen Figuren. Es gab eine fortlaufende Entwicklung der Beziehungen, sowie Höhen und Tiefen, die die Geschichte natürlich und realistisch wirken ließen. 

Trotzdem muss ich sagen  hat mir das Ende überhaupt nicht zugesagt. Irgendwie ziemlich unbefriedigend, aber durchaus realistisch und nachvollziehbar. 

Kommen wir zur äußeren Gestaltung! Das Cover finde ich echt wunderschön, sowohl die Motivwahl als auch die Farbwahl. Und die Idee die jeweiligen Perspektiven mit verschiedenen Kapitelüberschriften zu kennzeichnen fand ich sehr einfallsreich. 


Insgesamt hat mir die Geschichte trotzdem sehr gut gefallen und das Buch hat sich die 4 Sterne redlich verdient! 



Wenn ihr das Buch gelesen haben solltet, schreibt mir eure Meinung gerne in die Kommentare! 

LG Lou 

Meine Tage in Holland | Roadtrip | Lou ist unterwegs

Hello meine Lieben,
anlässlich meines bestandenen Abiturs und der damit verbundenen Freizeit, habe ich mir vorgenommen ein paar Tage mit dem Auto weg zu fahren. Zusammen mit drei Freunden geht es für mich nach Holland! Wir haben uns ein Ferienhaus geteilt und haben eine Woche lang zusammen in Nordholland verbracht. Im folgenden seht ihr unsere Reise in Bildern! Viel Spaß! :)